Die Krux mit dem US-Tastaturlayout

Privat nutze ich ausschliesslich Tastaturen mit US-Layout – einfach weil bei mir die sinnvolle Anordnung der Tasten hoeher gewertet wird als so Nebensaechlichkeiten wie Umlaute. Funktioniert prima und wenn ich mal trotzdem so einen Umlaut brauche kann geht das auch. Die Krux an der Sache ist jedoch wenn ich die Rechtschreibpruefung in aktiviere mokiert mir spell die ausgeschriebenen Umlaute (z.b. ae anstatt ä) als Rechtschreibordnungswidrigkeit. Nervt ein bisschen bzw. hat jetzt aus ausgenervt.

Ein einfaches spellfile fuer vim mit ausgeschriebenen Umlauten erstellt und an die ~/.vim/spell/de.utf-8.add anhaengt und schon flattern weniger Strafzettel vom Rechtschreibordungsamt auf den Monitor.

Kommentare

  1. Hey,
    warum nutzt du nicht einfach US International? „a ergibt dann ein ä. Gewöhnt man sich ganz fix dran :).
    LG,
    Martin

    1. Mir geht es nicht primaer um das „tippen“, sondern um die Rechtschreibpruefung. Mein Denkapparat kommt beim Schreiben besser mit ae besser klar als mit "a. Wenn ich meine dass der Empfaenger zum privilegierten Kreis der Umlaut-Empfaenger gehoert serviere ich dem natuerlich diese auch, ansonsten schreibe ich die fuer mich eingaengigere Variante.

    1. Es gibt keine umgekehrte Zensur in der Art eines Lesezwanges, also sehe ich das nicht so tragisch.

      [Deinem Wohlbefinden zuliebe hat dieser Kommentar nicht nur keine ausgeschriebenen Umlaute, sondern verzichtet sogar komplett auf Umlaute.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax