Schlagwort: vim

Die Krux mit dem US-Tastaturlayout

Privat nutze ich ausschliesslich Tastaturen mit US-Layout – einfach weil bei mir die sinnvolle Anordnung der Tasten hoeher gewertet wird als so Nebensaechlichkeiten wie Umlaute. Funktioniert prima und wenn ich mal trotzdem so einen Umlaut brauche kann geht das auch. Die Krux an der Sache ist jedoch wenn ich die Rechtschreibpruefung in vim aktiviere mokiert mir spell die ausgeschriebenen Umlaute (z.b. ae anstatt ä) als Rechtschreibordnungswidrigkeit. Nervt ein bisschen bzw. hat jetzt aus ausgenervt. Ein einfaches spellfile fuer vim mit ausgeschriebenen Umlauten erstellt und an die ~/.vim/spell/de.utf-8.add anhaengt und schon flattern weniger Strafzettel vom Rechtschreibordungsamt auf den Monitor.

Der Spon und ROT-1

Manche Artikel werden bei Spiegel Online nur angeteasert und der restliche Artikelinhalt stark verschwommen dargestellt: Ich hab keinen Plan wie ich auf die Idee gekommen bin und versucht habe den unleserlichen Text zu markieren, aber das Markieren (und somit auch Kopieren) hat geklappt. Die Zwischenablage wurde zu Lesezwecken sogleich in Vim eingefuegt und es war bis auf den ersten Absatz unleserliches Zeug, welches jedoch stark nach Caesar-Chiffre aussah.

Farbige Syntaxhervorhebung beim Editieren

Angeregt durch eine Diskussion auf Reddit bin ich auf ein paar Artikel ueber Syntaxhighlighting gestolpert und werde nun auch versuchen ohne mit stark reduzierten Farben Dateien in vim zu editieren. Bis jetzt fuehlt es sich besser als gedacht. Die in der Diskussion genannten Colorschemes nofrils, eink und Base16 Grayscale waren nicht so mein Ding und so habe ich mich kurzerhand an einem eigenen Colorscheme versucht. Momentan bin ich zufrieden, jedoch koennte noch die eine oder andere Aenderung einfliessen. Das Colorscheme ist auf Github fuer Interessierte verfuegbar.

Echtes Vollbild mit tmux und i3wm

Ich nutze seit geraumer Zeit tmux und war bis auf eine Kleinigkeit zufrieden – nämlich fehlte mir richtiges Vollbild (Fullscreen). Hatte ich in einem tmux-Window mehrere Panes und wollte das aktive Pane im Vollbild haben waren seither immer zwei Schritte notwendig: in tmux das Pane maximieren tmux resize-pane -Z  und im Windowmanager (hier i3wm) das von tmux benutzte Terminal ebenfalls maximieren ( i3-msg fullscreen ). Also eine Taste(nkombination) für tmux ein eine weitere für den Windowmanager.

Sidenotes: Notizen mit vim mal anders

Für den Editor vim gibt es mehr als nur ein Plugin welches Notizen und deren Verwaltung ermöglicht. Ich selbst nutze für diesen Zweck die Diary-Funktion von vimwiki wenn die Notiz datumsbezogen ist und eine Todotxt-Datei wenn ich unterwegs mal kurz etwas notieren möchte. Manchmal habe ich jedoch auch das Bedürfnis mir Notizen zu einer Text-Datei (Beispiele: foo.rb, .barrc, baz.c) zu machen ohne gleich dort massiv Kommentare zu hinterlassen, die ich später wieder löschen werde bzw. die nur für mich Sinn ergeben. Im Netz habe ich nichts passendes gefunden und so habe ich mir selbst etwas derartiges zusammengetippselt. Meine Anforderungen waren/sind: Notizen in sogenannten Filial-Dateien unterbringen Alle Notizen in einem Verzeichnis (erleichtert Synchronistation zwischen Geräten) Syntax frei wählbar (ich nutze z.b. markdown und vimwiki) Erstellen/Öffnen einer zur aktuellen Datei gehörigen Notiz in einem gesplittetem Fenster in vim Anzeige in der Statusleiste von vim ob eine Notiz für die aktuelle Datei vorhanden[…..]